DIY Tischlaternen mit Wachsmalstiften

Hallo ihr Lieben,

da die Martinszeit begonnen hat, wollte ich euch heute eine coole DIY Tischlaterne zeigen. Ich habe sie auf der Seite von Jetzt kommt Kurth gefunden und wollte sie unbedingt einmal ausprobieren. Hier sehr ihr das Ergebnis. Es geht wirklich super einfach und sieht echt toll aus.

Für eine Tischlaterne braucht ihr:

Weiterlesen

DIY Ikea Learning Tower selber bauen

Hallo ihr Lieben,

heute wollte ich euch eine DIY Anleitung für ein Ikea Learning Tower zeigen. Wie ich finde, ist es schon fast ein must have, wenn man ein Kleinkind hat. Meine Tochter ist gerne überall mit dabei aber am liebsten nur auf unseren Arm. Doch leider ist das gerade beim Kochen meistens sehr unpraktisch. Daher musste ein Lernturm her. So hat sie weiterhin alles im Blick, kann sogar mit helfen und ist gleichzeitig in unsere nähe. Nach intensiver suche im Internet war mir klar, wir bauen ihn aus Ikea Hocker selber. Denn man findet zwar viele fertige Tower*, allerdings finde ich sie persönlich sehr teuer. Für den selbst gemachten Lernturm braucht es im Grunde nicht viel und er geht super schnell und einfach. Außerdem erleichtert es einem ein Stück Alltag mit Kleinkind.

Ihr braucht für den Learning Tower: Weiterlesen

10 DIY Spielzeuge für Babys

Hallo ihr lieben,

heute möchte ich euch gerne zehn DIY Spielzeuge für Babys vorstellen. Wenn man sich so in den Spielzeugläden umsieht, kann man da echt ne Menge Geld lassen. Dabei ist es so einfach Spielzeuge gerade für Babys selber zu machen und es braucht dafür nicht viel. Meine Meinung brauchen Babys auch einfach noch keine teuren Spielzeuge. Lea spielt tatsächlich auch lieber mit den selbst gemachten Spielsachen und Alltagsmaterialien wie z.B. einem Kochlöffel, Schüsseln und leere Plastik Behälter als mit den gekauften Spielsachen.

Sensorik Flaschen 

Dazu benötigt ihr:

  • leere 0,3l Flaschen
  • verschiedene Materialien wie z.B. Reis, Kaffeebohnen, Nudeln, Mais, Erbsen, Wäscheklammer, Pompoms, Muscheln, Strohhalme, Wasserperlen, Babyöl, Knöpfe, Wasser, Linsen
  • Heißklebepistole.

Ihr füllt zunächst Flaschen mit verschieden Materialien. Damit der Deckel auch nicht mehr auf geht, klebt ihr ihn am besten mit Heißkleber fest. Weiterlesen

Mein etwas anderes Hochbeet

Hallo ihr Lieben,

endlich habe ich ein Hochbeet. Ich wollte schon sehr lange eins haben aber auf dem Balkon, unser vorherigen Wohnung, hatten wir einfach keinen Platz dafür. Allerdings ist das jetzt, wie ihr vielleicht auf dem Foto schon erkennen könnt, kein normales stehendes Hochbeet sondern ein hängendes. Diese Idee kam von meinem Mann, damit das Gewicht des Beetes nicht den Balkon belastet. Beim sägen und anbringen an die Wand hat er mir dann auch geholfen. Ich persönlich finde das total super, denn so kann ich auch selber die Höhe des Hochbeets bestimmen. Wenn ihr das nachmachen wollt aber in einer Mietwohnung wohnt, solltet ihr nur im Vorfeld mit euerm Vermieter abklären, ob ihr das Hochbeet an die Hauswand anbringen dürft. Es ist übrigens super einfach anzubringen und beim einpflanzen können sogar Kinder mit helfen. Ich hatte das Hochbeet vor ein paar Monaten bei Netto gekauft, habe euch aber ein ähnliches verlinkt. Weiterlesen

Fingerfarbe selber machen

Hallo meine Lieben,

gestern habe ich mit meiner Tochter Lea das erste mal gemalt. Da Lea aber alles noch in den Mund nimmt, musste eine ungiftige alternative zu den herkömmlichen Fingerfarben her.

Hier ist mein Rezept:

  • 5 EL Mehl
  • ca.100ml Wasser je nach gewünschter Konsistenz auch weniger
  • ein paar tropfen Lebensmittelfarbe
  • optional 1El Salz wenn ihr die Farbe länger haltbar machen wollt.

Als erstes mischt ihr in einer Schale Mehl und Wasser zusammen. Anschließend rührt ihr alles mit einem Schneebesen so lange, bis keine Klümpchen mehr da sind. Danach gebt ihr die Lebensmittelfarbe dazu und evtl. das Salz. Am besten hält sich die Farbe in einem verschlossenen Glas (z.b. in einem Marmeladen- oder Breiglas) im Kühlschrank.

LG Anna

Eine Kinderschürze selber nähen

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder meine Nähmaschine angeschmissen und herausgekommen sind zwei Kinderschürzen. Die eine, (links) habe ich, als Überraschung, für den zwei Jährigen Sohn meiner Cousine genäht und die andere (rechts) für meine Tochter Lea. Die Idee dazu kam mir dazu weil der Sohn meiner Cousine gerne Plätzchen backt, dabei aber nie eine Schürze trägt. Lea kann mir jetzt, mit 8 Monaten, zwar noch nicht beim backen und kochen helfen aber ich werde sie auf jeden fall, so bald sie so weit ist, mit einbeziehen. Schürzen sind, in jedem fall, ein super Geschenk für Kinder die gerne in der Küche helfen. Außerdem sind sie super einfach zu nähen. Weiterlesen

Deckelraupe für Babys selber machen

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein super einfaches DIY Babyspielzeug vorstellen. Eine Raupe aus Breigläschen Deckel. Wenn ihr also auch so viele zuhause habt und nicht wisst was ihr mit den ganzen Deckeln machen sollt, sie aber auch nicht wegschmeißen wollt, ist das ein super upcycling Basteltipp.

Für die Raupe benötigt ihr:

Weiterlesen

Fühlsäckchen selber nähen

Hallo ihr Lieben!

Meine Nähmaschine steht im Moment nicht still. Ich habe einfach zu viele Ideen im Moment. Mein Projekt diesmal waren Fühlsäckchen. Die Säckchen habe ich, wie den Rasselwürfel, aus Stoffreste genäht. Ihr könnt natürlich auch verschieden farbige oder verschiedene Stoffarten dazu nutzen. Einige Materialien zum füllen habt ihr bestimmt auch zuhause. Das Nähen geht super schnell und einfach. Besonders für Babys und Kleinkinder eignen sich Fühlsäckchen super, um ihre taktile Wahrnehmung zu fördern. Für die etwas älteren Kinder habe ich weitere Spielideen, ganz unten im Beitrag, aufgeführt.

Ihr braucht dafür:

  • Stoffreste (12 x 24 cm)
  • Nähmaschine
  • Nähgarn
  • Stoffklammern*
  • verschiedene Materialien zum füllen z.B.: Popkornmais, Erbsen, Knisterfolie, Füllwatte, Knöpfe, Vogelsand, Holzperlen, Kaffeebohnen, Kirschkerne, Linsen, Reis
  • evtl. ein Trichter zum Füllen der Säckchen

Weiterlesen

DIY Rasselwürfel für Babys selber nähen

Hallo Ihr Lieben!

Vor ein paar Tagen hatte ich Lust mal wieder etwas zu nähen. Herausgekommen ist dieser Rasselwürfel für meine Tochter Lea. Es ist sehr einfach und schnell gemacht, also auch gerade für Nähanfänger super geeignet. Ich habe dazu unter anderem Reste von Stoffen verwendet, die ich für meine Mutterpasshülle, die U-Heft Hülle und die Wickeltasche genutzt habe. Die anderen Stoffteile sind ebenfalls Reste, aber aus einem Stoffladen gekauft. Falls ihr keine Stoffreste habt aber einen Stoffladen in der nähe, fragt dort ruhig mal nach. Meistens kann man dort für wenig Geld Stoffreste, die sie sonst nicht mehr loswerden, bekommen. Oder ihr fragt einfach mal bei Familie und Freunden nach. Also schmeißt bloß nicht eure Stoffreste weg, man kann echt noch schöne Dinge damit machen. Die Anleitung zu dem Würfel folgt jetzt.

Ihr braucht dafür:

Weiterlesen

Ein Heißluftballon Mobile fürs Baby selber basteln

Hallo ihr Lieben.

Seit kurz vor Weihnachten schläft unsere Tochter im eigenen Bett in Ihrem Zimmer. Damit sie dort zum einschlafen aber nicht eine weiße Decke anstarren muss, habe ich mir gedacht ich bastel ihr ein Mobile. Ich habe mich, passend zur Wolken Wanddeko, für ein Mobile mit Heißluftballons und Wolken entscheiden. Meiner jetzt fast vier Monate alten Tochter gefällt es total. Es ist eine etwas längere Bastelarbeit. Ich habe selber, mit vielen Unterbrechungen drei Tage daran gesessen, aber ich sage euch es lohnt sich.

Für das Mobile benötigte ihr:

Weiterlesen