Weckmänner selber backen

Hallo Ihr,

da heute Martinstag ist, habe ich mir gedacht ich poste heute mal ein passendes Rezept dazu. Bei uns in Nordrhein-Westfalen nennt man sie Weckmänner aber vielleicht kennt ihr sie eher unter Namen wie Stutenkerl, Martinsweckle, Krampus, Grättimaa, Grittibänz, Dambedei oder Klausenmann. In machen Gegenden werden sie übrigens auch nicht am Martinstag, sondern am Nikolaustag gegessen. Traditionell werden sie aus Hefeteig gebacken, doch ich bevorzuge lieber einen Quark-Öl-Teig. Ich persönliche finde, dass dies einfach das beste Rezept überhaupt ist und deswegen wollte ich es euch auch auf keinen fall vorenthalten.

Zutaten für die Weckmänner:

  • 250g Quark (Magerstufe)
  • 150ml Milch
  • 100g neutrales Öl ( z.B. Sonnenblumenöl)
  • 90g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Priese Salz
  • Etwas  Zitronenschale ( je nach Geschmack)
  • 475g Mehl
  • 1 1/2 Pck. Backpulver
  • Rosinen zum verzieren
  • Milch zum bestreichen

Außerdem noch:

  • evtl. Lebkuchenmann Ausstechform (13cm oder 19,5cm)
  • evtl. Tonpfeifen

Als erstes werden Quark, Milch, Vanillinzucker, Salz und die Zitronenschale mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrührt. In eine anderen Schlüssel Mehl und Backpulver mischen, zu dem Teig dazugeben und untermischen. Zum Schluss den Teig mit den Händen verkneten. Dabei sollte der Teig am Ende nicht kleben.

        

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Als nächstes den Teig in kleinere teile teilen, platt drücken oder mit einer Teigrolle platt rollen und die Weckmänner mit Hilfe der Ausstechform ausstechen. Insgesamt ergeben es 11  kleine Weckmänner. Natürlich könnt ihr sie auch selbst formen. Nur leider bin ich für sowas nicht besonders talentiert. Deswegen werdet ihr hier auf meinem Blog auch nie Motivtorten finden. 😉 Jetzt nur noch die Rosinen als Augen oder auch als Knöpfe drauf legen und wer mag auch noch eine Tonpfeife.

         

Anschließend die fertigen Weckmänner auf das Backblech legen. Zu guter Letzt dann noch gut mit Milch einpinseln und sie auf der mittleren Schiene ca. 10-15 Minuten goldbraun Backen. Abkühlen lassen und anschließend genießen. Natürlich kann man die Weckmänner  jetzt auch noch, mit einer Schicht Schokolade oder Zuckerguss mit Mandeln überziehen.

                                                               

Liebe Grüße und viel spaß beim backen.

Eure Anna 🙂

Mein Socken stricken Start

Hallo ihr Lieben,

tja was soll ich euch sagen? Ich habe wieder mit dem Socken stricken angefangen. Eigentlich wollte ich damit noch etwas warten aber, wie das so ist, gab es in letzter zeit überall Sockenwolle zu kaufen. Da konnte ich einfach nicht mehr widerstehen und mein erstes paar Socken ist jetzt auch schon fertig. (Allerdings habe ich die noch mit der Wolle gestrickt, die ich mir Anfang des Jahres gekauft hatte.) Ich hatte ja schon irgendwie sorgen, dass ich nach meiner Sommerpause vergessen hatte, wie man strickt. Zum Glück war das nicht der Fall. Im Gegenteil, ich habe sogar noch weniger Fehler als vorher gemacht. Übung macht halt den Meister. 😉 Ich freue mich jetzt jedenfalls darauf, noch viele weiter Socken zu stricken.

Dieses mal habe ich ein Bund von 5cm gestrickt. Das Bundmuster ist zwei Maschen rechts und zwei Maschen links. Den Schaft habe ich danach einfach glatt rechts gestrickt. Die Ferse ist eine Bumerangferse /Jojo Ferse oder wie man sie auch nennt eine Ferse mit verkürzten Reihen. Danach habe ich den Fußteil wieder 20cm glatt rechts gestrickt. Zum Schluss noch die Bandspitze und fertig.

 

LG Anna 🙂

Herbstanfang

Hallo Ihr Lieben,

heute wollte ich euch einfach mal einen schönen Herbstanfang wünschen. 🙂

Habt ihr denn auch schon fleißig Kastanien gesammelt? Ich habe jetzt leider gehört, dass viele Kastanienbäume gefällt werden sollen, da sie sehr anfällig für ein Bakterium Namens Pseudomonas sind. Das Bakterium befällt die Rinde wodurch sich ein rostbrauner bis schwarzer Ausfluss bildet. Die Rinde stirbt ab und dadurch siedeln sich sehr schnell Pilze an. Der Baum stirbt oft innerhalb weniger Wochen ab. Total schade oder? Denn gerade den Kindern macht das Sammeln der Kastanien total viel Spaß. Vielleicht sollte wir dann gerade jetzt, die Zeit dafür noch mal nutzen. 😉

LG Anna