Weckmänner selber backen

Hallo ihr,

da heute Martinstag ist, habe ich mir gedacht ich poste heute mal ein passendes Rezept dazu. Bei uns in Nordrhein-Westfalen nennt man sie Weckmänner aber vielleicht kennt ihr sie eher unter Namen wie Stutenkerl, Martinsweckle, Krampus, Grättimaa, Grittibänz, Dambedei oder Klausenmann. In machen Gegenden werden sie übrigens auch nicht am Martinstag, sondern am Nikolaustag gegessen. Traditionell werden sie aus Hefeteig gebacken, doch ich bevorzuge lieber einen Quark-Öl-Teig. Ich persönliche finde, dass dies einfach das beste Rezept überhaupt ist und deswegen wollte ich es euch auch auf keinen fall vorenthalten.

Zutaten für die Weckmänner:

  • 250g Quark (Magerstufe)
  • 150ml Milch
  • 100g neutrales Öl ( z.B. Sonnenblumenöl)
  • 90g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Priese Salz
  • Etwas  Zitronenschale ( je nach Geschmack)
  • 475g Mehl
  • 1 1/2 Pck. Backpulver
  • Rosinen zum verzieren
  • Milch zum bestreichen

Außerdem noch:

  • evtl. Lebkuchenmann Ausstechform (13cm oder 19,5cm)
  • evtl. Tonpfeifen

Als erstes werden Quark, Milch, Vanillinzucker, Salz und die Zitronenschale mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrührt. In eine anderen Schlüssel Mehl und Backpulver mischen, zu dem Teig dazugeben und untermischen. Zum Schluss den Teig mit den Händen verkneten. Dabei sollte der Teig am Ende nicht kleben.

        

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Als nächstes den Teig in kleinere teile teilen, platt drücken oder mit einer Teigrolle platt rollen und die Weckmänner mit Hilfe der Ausstechform ausstechen. Insgesamt ergeben es 11  kleine Weckmänner. Natürlich könnt ihr sie auch selbst formen. Nur leider bin ich für sowas nicht besonders talentiert. Deswegen werdet ihr hier auf meinem Blog auch nie Motivtorten finden. 😉 Jetzt nur noch die Rosinen als Augen oder auch als Knöpfe drauf legen und wer mag auch noch eine Tonpfeife.

         

Anschließend die fertigen Weckmänner auf das Backblech legen. Zu guter Letzt dann noch gut mit Milch einpinseln und sie auf der mittleren Schiene ca. 10-15 Minuten goldbraun Backen. Abkühlen lassen und anschließend genießen. Natürlich kann man die Weckmänner  jetzt auch noch, mit einer Schicht Schokolade oder Zuckerguss mit Mandeln überziehen.

      

Liebe Grüße und viel spaß beim backen.

Eure Anna 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.