Anleitung zum Halloween Kürbis

Happy Halloween ihr Lieben!

Habt ihr für heute schon fleißig Dekoriert, Kürbisse ausgehöhlt und fiese Fratzen hinein geschnitzt? Zieht ihr heute um die Häuser oder lasst es so richtig krachen? Oder feiert ihr, so wie ich, minimal Halloween? Ich persönlich schaue einfach gerne typische Halloween Filme und verbringe den Abend gemütlich Zuhause. Doch dieses Jahr habe ich mir überlegt zumindest mal wieder einen Kürbis zu gestalten und ihn als Dekoration zu auf den Balkon zu stellen.

Leider wurde, als ich Kind war, unsere mühsam aufgebaute Halloween Dekoration, vor der Haustür meines Elternhauses, oft mutwillig zerstört. Ich war damals echt immer sehr traurig darüber, weil vor allem mein Vater und ich uns immer so viel Arbeit damit gemacht haben. Irgendwann hatten wir dann, auf Grund des Vandalismus, einfach keine Lust mehr überhaupt noch was zu dekorieren.

Zuletzt habe ich also, einen Kürbis ausgehöhlt und ein Gesicht rein geschnitzt, als ich Kind oder Jugendlich war. Wurde also langsam mal wieder Zeit und ich muss sagen, es hat echt spaß gemacht.

Was man dafür benötigt:

Als erstes schneidet man einen Deckel in den Kürbis. Mit dem großen Messer wird dazu, im zickzack Muster, um den Stiel herum in den Kürbis geschnitten. Ihr könnt das Muster auch erst einmal aufmalen, falls es euch hilft.

   

Danach wird der Kürbis ausgehöhlt. Das heißt die Fasern, Kerne und etwas vom Fruchtfleisch werden mit Hilfe des Löffels herausgeholt. Das ist eine ganz schöne glitschige und für manche Menschen bestimmt auch eklige Angelegenheit. Wer das nicht so gerne mit bloßen Händen anfassen mag, trägt jetzt am besten Handschuhe dabei. Den heraus geholten Inhalt verarbeite ich übrigens nicht weiter. Das Fruchtfleisch ist nicht genießbar und die Kerne eigenen sich nicht zur Anzucht einer Kürbispflanze.

   

Nach dem Aushöhlen kommt dann endlich das Schnitzen. Dabei kann man der Fantasie freien Lauf lassen oder so wie ich eine Vorlage benutzen. Am besten ihr macht vor Benutzung der Vorlagen erst mal eine Kopie davon. Denn so könnt ihr sie immer wieder verwenden. Die Schablone wird jetzt mit Tesafilm auf den Kürbis geklebt und mit einem wasserlöslichen Stift nach gezeichnet. Anschließend wird die Schablone wieder entfernt.

 

Jetzt müsst ihr nur noch, mit den Messer, an den Linien entlang schneiden. Zum Schuss wird nur noch das LED Licht oder eine Grabkerze hinein gestellt. Fertig

      

Das Schnitzset kann ich übrigens gerade für Anfänger sehr empfehlen (Werbung). Anfangs war ich schon sehr skeptisch, ob das Set überhaupt Qualitativ gut ist. Ich muss aber sagen, alle teile liegen super in der Hand und die Messer gehen durch wie Butter. So macht die Halloween Vorbereitung jedenfalls richtig spaß.

LG Anna 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.