Tipps wie man in einer Dachgeschosswohnung den Sommer übersteht

Hey ihr Lieben.

Nach dem plötzlichen Kälteeinbruch scheint der Sommer ja endlich wieder da zu sein. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, euch mal ein paar Tipps zu geben, wie man in einer Dachgeschosswohnung den Sommer übersteht. Wer in einer wohnt, weiß nämlich wie unerträglich warm es dort werden kann.

  1. Morgens früh wenn es am kältesten draußen ist (meistens zwischen fünf und sieben Uhr) alle Fenster und evtl. die Balkontüre öffnen. Durchlüften ist angesagt!
  2. Sobald die Sonne durch die Fenster und Balkontüre scheint, kommt auch die Hitze in die Wohnung. Daher heißt es nach dem Durchlüften alle Fenster und Türen schließen und Tagsüber geschlossen lassen. Alle Rollladen und Jalousien runter machen, sowie Vorhänge zuziehen, sodass kein Sonnenlicht in die Wohnung dringen kann.
  3. Falls ihr ein Balkon habt, ist es auch sinnvoll einen Sonnenschirm aufzustellen oder bei einer Markise diese rauszufahren. Denn diese schirmen auch etwas Sonne ab.
  4. Sich Tagsüber möglichst wenig in der Wohnung aufhalten.
  5. Unnötige Bewegungen und Anstrengungen in der Wohnung vermeiden.
  6. Rollladen, Vorhänge und Jalousien erst wieder auf machen, wenn die Sonne untergegangen ist bzw. nicht mehr direkt in das Fenster / in die Balkontüre scheint.
  7. Entweder morgens Früh oder Abends erst dann duschen, wenn es sich etwas abgekühlt hat. Dann läuft man weniger Gefahr, schweißgebadet aus der Dusche zu kommen.
  8. Möglichst Nachts ein Fenster offen lassen. Am besten dazu vorher ein Fliegengitter anbringen, damit keine ungebetene Gäste reinkommen können. Wenn ihr kein Fenster auflassen könnt, weil ihr z.B. an einer viel befahrenen Straße wohnt und euch der Straßenlärm stört, stellt euch ein Ventilator ans Bett. Aber nicht direkt im Luftzug schlafen!
  9. Ventilatoren aufstellen.
  10. Die Winterbettdecke mit der Sommerbettdecke austauschen oder nur mit einem Laken schlafen.
  11. Ein Fußbad mit kalten Wasser machen, entweder mit einem Eimer oder einer Schüssel.
  12. An den Fenstern nach Möglichkeit Rolladen oder Markisen mit Hitzeschutz anbringen. Bei einer Mietwohnung sprecht ihr am bestem einfach mal mit euern Vermieter darüber.

Ich hoffe ich kann euch damit ein bisschen helfen. 🙂

LG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.