Wickeltasche selber nähen

Hallo ihr Lieben,

wer mir auf Instagram folgt, konnte gestern schon sehen. dass ich mir eine Wickeltasche selbst genäht habe. Für die Tasche habe ich übrigens die selben zwei Stoffe benutzt, wie für die Mutterpssshülle. Was das Nähen angeht bin ich ja immer noch eine totale Anfängerin. Ich muss aber sagen, dass es mir total viel Spaß macht und ich denke mit der Zeit werde ich auch immer besser. Schließlich ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wie ich die Wickeltasche genäht habe, könnt ihr hier jetzt lesen.

Man benötigt:

  • Zwei oder mehrere verschieden farbige Stoffe
  • Gummiband
  • Nähgarn
  • Stoffklammern
  • Nähmaschine
  • Stoffschere

Als erstes habe ich die Stoffe und das Gummiband auf die passende Länge geschnitten. Für den Innen- und Außenstoff benötigt man 37×29 cm und für die beiden Innenflächen 31×29 cm. Dafür habe ich den selben Stoff wie Außen verwendet. Für die Innenfächer braucht man eine Maße von 29×25 cm. Hierfür habe ich den Stoff wie für Innen benutzt. Das Gummiband habe ich auf eine Länge von 35 cm geschnitten.

   

Als Nächstes werden die Innentaschen genäht. Dazu habe ich einen der beiden Stoffe für die Innenfläche und den Stoff für die Innenfächer in der Mitte gefaltet. Danach habe ich sie kurz an den Kanten gebügelt. Anschließend habe ich sie auf einander gelegt und mit Stoffklammern fixiert. Achtet dabei darauf, dass die offenen Seiten nach rechts schauen. Nun wird die Mitte (14,5 cm) markiert und dort bis zum Stoff von der Innenfläche genäht. So entstehen zwei kleine Innenfächer.

     

Jetzt werden die einzelnen Stoffteile aufeinander gelegt. Beginnen tut man mit dem Außenstoff. Darauf wird rechts, der ebenfalls in der Mitte gefaltet und gebügelte, zweite Stoff für die Innenfläche gelegt. Hier darauf achten, dass die offene Seite nach außen zeigt. Links daneben wird das Gummiband, mit einem Abstand von ca. 5 cm zum Rand, mit einer Stoffklammern festgemacht. Darüber wird dann, mit der offenen Seite nach außen, dass Stoffteil mit den Innenfächern gelegt. Dabei liegen die Innenfächer auf dem Außenstoff und sind somit nicht sichtbar.  Zum Schluss wir der Innenstoff mit der rechten Seite (der schönen Seite) oben drauf gelegt. So das die „unschöne Seite“ oben liegt. Jetzt alles noch mit Stoffklammern rundum festmachen.

       

Bevor es an das Finale zusammennähen geht, wird links der Innenstoff noch einmal ca. 2 cm umgeklappt und mit zwei Klammern fixiert. Die linke Seite wird dann der länge nach zusammengenäht. Anschließend den Innenstoff wieder darüber legen und fixieren. Jetzt kann rundherum genäht werden. Dabei sollte an der linken Seite ein ca. 8 cm lange Stück nicht zusammengenäht werden, da dies später zum umkrempeln dient. An den Stellen wo sich das Gummiband befindet sollte man am besten zwei mal drüber nähen.

   

Nach dem vernähen werden die Kanten und Ränder mit der Stoffschere zurückgeschnitten. Danach kann durch das offene Stück die fertige Wickeltasche umgekrempelt werden. Zum Schluss  die Innenseiten noch umstülpen und fertig ist die Tasche.

    

LG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.